Südtiroler Apfel

Jeder zehnte Apfel, der in Europa verkauft wird, kommt aus Südtirol. Der Begriff Südtirol wird somit Garant für Äpfel erster Güte.

Die Ursprungsbezeichnung „geschützte geographische Angabe“ (g.g.A.) schützt den Südtiroler Apfel als regionales landwirtschaftliches Qualitätsprodukt innerhalb der Europäischen Union.

Die Herkunftsbezeichnung „Südtirol“ kann nur von Produzenten verwendet werden, die die strengen Produktionsrichtlinien erfüllen. Südtirol ist Bezugspunkt und Identitätsstifter für sämtliche Werbeaktivitäten rund um das Thema Apfel.

Im Auftrag des Südtiroler Apfelkonsortiums arbeitet IDM Südtirol dafür, das in den vergangenen Jahren aufgebaute positive Image in den Kernmärkten zu festigen und in neuen Märkten aufzubauen. Wir tun dies durch Verkostungen, Fachanzeigen, TV-Sponsoring, PR- und Online-Aktivitäten sowie durch Messeauftritte. Das eingesetzte Budget setzt sich aus Landesmitteln, EU-Geldern und Eigenleistung des Apfelkonsortiums zusammen.

www.suedtirolerapfel.com