IDM Südtirol - Alto Adige

Einschätzung Reiseveranstalter

Das Sales-Team von IDM hat Reiseveranstalter in den verschiedenen Märkten um eine Einschätzung gebeten und sie zur aktuellen Lage befragt. Für den organisierten Reisemarkt in Südtirol hat die Umfrage 6 wesentliche Erkenntnisse gebracht:
    1. Viele kleine Nischenreiseveranstalter, mit denen Südtirol seit Jahren zusammenarbeitet, sind in großen finanziellen Schwierigkeiten. Im Moment profitiert nur TUI von einem nennenswerten Rettungsschirm.

    2. Viele Reiseveranstalter sind noch mit der akuten Bearbeitung von Stornierungen, Versicherungen etc. beschäftigt und sind derzeit an keinen neuen Produkten interessiert.

    3. Der Sommer 2020 wird von den meisten Reiseveranstaltern als kritisch eingestuft. Der Winter 2020/2021 entwickelt sich bislang fast identisch wie im Vergleichszeitraum 2019.

    4. Gruppenreisen sehen alle für das gesamte Jahr 2020 problematisch, da diese schwierig zu verkaufen und zu versichern sind.

    5. In allen Ländern ist ein starker Trend zu Reisen im eigenen Land erkennbar. Vor allem in der Schweiz.

    6. Die Reiseveranstalter gehen davon aus, dass die Buchung von Flugreisen zurückgehen wird. Im Trend liegen hingegen kurzfristig gebuchte Kurzurlaube, da der finanzielle Schaden im Falle einer Stornierung geringer ist.