IDM Südtirol - Alto Adige

Weiterbildung Export

Der Werkvertrag im internationalen Geschäft

Anmeldeschluss: 31.10.2018 Wann: 07.11.2018 09:00 - 12:30 Uhr Wo: WIFI - Weiterbildung | Bozen, Südtiroler Straße 60

Programm
Der Abschluss von internationalen Werkverträgen erfreut sich bei Unternehmen immer größerer Beliebtheit. Doch häufig werden Standardverträge, welche für das nationale Geschäft gedacht sind, auch für internationale Verträge blind übernommen. Durch schlechte bzw. falsche Formulierungen können Unternehmen leicht in Stolperfallen geraten und dies führt zu ärgerlichen Mehrkosten und Streitereien. In diesem Kompaktseminar lernen Sie die wichtigsten rechtlichen Grundlagen für den Abschluss von internationalen Werkverträgen bzw. Unternehmerwerkverträgen (in der EU und in der Nicht-EU) kennen.
Sie erhalten von einem Experten praktische Tipps, wie internationale Werkverträge korrekt und effizient gestaltet werden können.

  • Der internationale Werkvertrag/Bauvertrag in den verschiedenen Rechtssystemen (common law oder civil law)
    - Definition, Unterschiede zu anderen Vertragstypen
    - Bedeutung und Anwendung internationaler Vorschriften und Konventionen
    - Angebot und Kostenvoranschlag
    - Probleme des Bauwerkvertrages während der Abwicklung
  • Überwachung des Werkablaufs
    - Nachtragsmanagement und Behinderungen
    - Formen der Abnahme
    - Richtiger Umgang mit Architekten und Bauleitern im Ausland
    - Kontrollen und Regiearbeiten, Schutz vor Nebenarbeiten
    - Bestellungsänderungen
  • Maßnahmen bei Störungen, Verzug und Behinderungen
    - Anspruchsdurchsetzung zur Mängelbeseitigung
  • Mängel – Gewährleistung
    - Gewährleistung hinsichtlich des Werks
    - Fristgerechte Geltendmachung der Mängel
    - Rüge- und Verjährungsfristen, Unterschiede zu anderen Rechtsstaaten
  • Rechnungsprüfung und Nachtragsmanagement
    - Abschlagszahlungen, Prüfung von Nachträgen und Schlussrechnungen
    - Durchführung der Werkabnahme
  • Vorzeitige Vertragskündigung: Voraussetzungen,
    - Aufrechnung, Verhalten im Insolvenzfall
  • Letzter Ausweg: die gerichtliche Durchsetzung
    - Maßnahmen zur Sicherung der Ansprüche, Klage (Gericht oder Schiedsverfahren?)
  • FIDIC Regelung und Vertragsmuster
  • Tipps zum erfolgreichen Abschluss von sicheren Werkverträgen und zur Vermeidung von Fallstricken
  • Besprechung eines Mustervertrags mit ausländischen Auftragnehmern (EU und Nicht-EU)
  • Beantwortung von Fragen der Teilnehmer/innen
Zielgruppe
Unternehmer/innen, Führungskräfte aus den Bereichen Export und Verwaltung

Referent
Massimo Fontana Ros

Sprache
Deutsch

Ihr Nutzen
  • Sie erfahren, welche Rechte, Pflichten und Haftung aus einem internationalen Werkvertrag entstehen.
  • Sie erweitern Ihr Know-How und können Stolperfallen vermeiden.
  • Sie erhalten Praxistipps von einem Experten und können Ihre Fragen und Zweifel besprechen.
Ihre Investition
€ 89,00 + MwSt.