IDM Südtirol - Alto Adige

Weiterbildung Export

Export-Basiswissen kompakt

Anmeldeschluss: 26.11.2018 Wann: 03.12.2018 09:00 - 17:00 Uhr Wo: WIFI - Weiterbildung | Bozen, Südtiroler Straße 60
Programm
Bereits für den Handel innerhalb der EU gilt es viele Vorschriften zu beachten. Für die Ausfuhr in Länder außerhalb der EU kommen noch eine Reihe weiterer Bestimmungen und die Einfuhrregeln des Drittlandes hinzu. Aus diesem Grund ist es wichtig, die verschiedenen Bestimmungen zu kennen, um einen reibungslosen Export sicherzustellen. Dieses Seminar beschäftigt sich mit allen Aspekten der Exportabwicklung, die nach einer Geschäftsanbahnung entstehen. Dabei erfahren die Teilnehmer/innen, wie sie erfolgreich zum Auftragsabschluss kommen und wie sie das Exportgeschäft Schritt für Schritt durchführen. Der Referent vermittelt kompakt und praxisnah, auf Basis eines konkreten Exportvorgangs, das nötige Exportwissen und die richtige Vorgehensweise, ausgehend vom Vertragsabschluss über die eigentliche Abwicklung bis hin zum Zahlungseingang. Einen Schwerpunkt dabei bilden die zoll- und außenwirtschaftlichen Aspekte sowie die dokumentären Vorschriften bei der Abwicklung von Auslandsgeschäften innerhalb und außerhalb der Europäischen Union. Gleichzeitig erfahren die Teilnehmer/innen, wo sie weiterführende Informationen finden und welche Kontaktstellen weiterhelfen. Es wird großer Wert auf Praxisbezug gelegt, deshalb werden im Seminar konkrete Exportbeispiele aufgezeigt.
  • Abschluss von Exportgeschäften
    - Kunden- und Geschäftspartnerüberprüfung
    - Kauf- und Liefervertrag bzw. Auslandsangebot, -auftrag und -auftragsbestätigung
    - Lieferbedingungen (Incoterms® 2010) und Kalkulation des Exportpreises
    - Zahlungsbedingungen, Finanzierung und Garantie im Außenhandelsgeschäft
  • Abwicklung von Exportgeschäften (Praxisbeispiel)
    - Verpackung, Transport, Rechnungslegung, Abwicklung
    - Warenverkehr im EU-Binnenmarkt
    - Grundlagen des Zoll- und Außenwirtschaftsrechts, Exportkontrolle
    - Europäischer Zolltarif und Warennummern
    - Ursprungs- und Präferenzrecht im internationalen Handel
    - Ausfuhr in Nicht-EU-Länder bzw. Drittländer, Exportkontrolle
    - Vorübergehende Ausfuhr und andere Zollverfahren
    - Importvorschriften anderer Länder, zolltarifliche und weitere Einfuhrabgaben im Bestimmungsland
    - Außenhandelsdokumente: Optimierte Zollabwicklung durch Einsatz von Carnet ATA, Carnet TIR, Ursprungszeugnissen, Sichtvermerken und Legalisierungen
  • Weiterführende Informationen für den Export: Hinweise über hilfreiche Informationsquellen und Kontaktstellen, kurze Vorstellung IDM Südtirol
  • Beantwortung von Fragen der Teilnehmer/innen
Zielgruppe
Exporteinsteiger/innen, Mitarbeiter/innen der Bereiche Export, Verkauf, Logistik und Verwaltung, interessierte Unternehmer/innen und Führungskräfte

Referent
Michael Picco

Sprache
Deutsch

Ihr Nutzen
  • Sie kennen den Unterschied zwischen einer innergemeinschaftlichen Lieferung und der Ausfuhr in ein Nicht-EU-Land und wissen, was Sie jeweils zu beachten haben.
  • Zoll- und Einfuhrvorschriften im Bestimmungsland sowie die wichtigsten Außenhandelsdokumente im Export sind Ihnen nicht mehr fremd.
  • Sie wissen, wo Sie weiterführende Informationen finden und an welche Stellen Sie sich im Bedarfsfall wenden können.
Ihre Investition
€ 179,00 + MwSt