IDM Südtirol - Alto Adige

Export Days

Über 200 Einzelberatungen zum Export

Rund 60 exportinteressierte Unternehmen nutzen bei den diesjährigen Export Days am 27. und 28. März die Möglichkeit, sich direkt und unmittelbar wichtige Informationen zu den Exportmärkten ihres Interesses einzuholen. 16 Experten informierten zu über 30 verschiedenen Märkten und das Interesse der heimischen Unternehmer war groß: über 200 Einzelberatungen fanden an den zwei Tagen statt.

Für viele Südtiroler Unternehmen ist dies ein erster Schritt, um eine gut durchdachte Exportstrategie zu entwickeln, und späteren Überraschungen im Exportgeschäft vorzubeugen. Die Export Days boten aber auch die Gelegenheit, sich über die Auswirkungen der jüngsten Äußerungen Trumps auf den internationalen Handel oder die Folgen des Brexit zu informieren.

Neben stabilen und bekannten Exportmärkten ging es bei den diesjährigen Export Days auch um Brasilien. Nach der starken Rezession von 2015, weckt Brasilien mit einem Wirtschaftswachstum von 0,7 Prozent im Jahr 2017 wieder neue Hoffnungen als Handelsmarkt und könnte auch für Waren aus Südtirol als Exportland wieder interessant sein.

Erstmals gab es bei den Export Days 2018 auch eine Beratung zu allgemeinen Export-Themen wie dem internationalen Recht, der Mitarbeiterentsendung ins Ausland, den Außenhandelsdokumenten oder zu Logistik und Incoterms. Auf großes Interesses war das Thema E-Commerce gestoßen, da immer mehr Südtiroler Betriebe über den Online-Handel neue Kunden im Ausland gewinnen möchten.