IDM Südtirol - Alto Adige

Tourismusmarketing

Das DFB-Trainingslager rückt näher

Der Countdown läuft: Am 14. Juni, in knapp einem Monat, ertönt in Moskau der Anpfiff zur Fußball-Weltmeisterschaft. Schon am 23. Mai wird die deutsche Nationalmannschaft ihr Trainingslager in Südtirol beziehen. In Girlan, Montiggl und in der Sportzone Rungg arbeitet man noch an den letzten Details. Und nicht nur am Feld, auch was die Kommunikation anlangt laufen die Vorbereitungen für das Trainingslager der Mannschaft von Joachim Löw auf Hochtouren: Von eigenen Veranstaltungen für die Sportpresse bis zum Hashtag. Um eine möglichst große Medienwirkung zu erreichen, kümmert sich IDM Südtirol als Mitorganisator um die Vermarktung des gemeinsam mit Gemeinde und Tourismusverein Eppan organisierten Sportereignisses. Die Medienresonanz auf das offizielle Trainingslager der deutschen National-Elf ist ein wichtiges Instrument für die touristische Vermarktung Südtirols und seiner Agrarprodukte. So haben auch die Trainingslager in vergangenen Jahren Südtirol große mediale Sichtbarkeit gebracht. 2010 wurde Südtirol in zahlreichen Artikeln über die Mannschaft erwähnt. Hätte man diese bezahlen müssen, hätte man dafür rund 11,2 Millionen Euro an Werbeausgaben hinlegen müssen.
Vom Aufenthalt der deutschen Nationalmannschaft erwartet man sich außerdem auch ein großes Echo in den Social Media, die heute weit mehr Breitenwirksamkeit besitzen als noch während des Mannschafts-Aufenthalts 2014 im Passeiertal. Schon damals folgten rund 650.000 Fans den 24 offiziellen Tweets der Mannschaft.