IDM Südtirol - Alto Adige

Film

INCONTRI #9 – Weitblick für die Filmbranche

Die neunte Ausgabe der jährlichen IDM Filmkonferenz fand vom 13.-15. März im Schenna Resort (Schenna, Südtirol) statt. Rund 80 geladene Teilnehmer*innen aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz diskutierten aktuelle Themen rund um die Zukunft der Film- und TV-Industrie.

Das side-kick Event INCONTRI Focus! eröffnete die dreitägige Konferenz. Die Initiative bringt einen ausgewählten kleinen Kreis von 25 unabhängigen Produzent*innen zusammen. Ein europäisches Förderpanel diskutierte über die Herausforderungen für regionale, nationale und europäische Förderinstitutionen, bevor die Produzenten Marta Donzelli, Vivo film und Philipp Kreuzer, maze pictures, über ihre aktuelle deutsch-italienische Koproduktion „Siberia“ des Starregisseurs Abel Ferrara („Pasolini“, „Bad Lieutenant“), der gerade mit Willem Dafoe in Südtirol dreht, berichteten.

Die Konferenz begann mit Kai Finke von Netflix, der im Gespräch mit Moderator Torsten Zarges die Serien- und Filmstrategie von Netflix und zwar sowohl was Netflix-Originals betrifft als auch für den Bereich Koproduktionen diskutierte. Danach schlossen sich ihm Marta Donzelli, Andrea Occhipinti, Lucky Red, und Beta Cinema-Chef Dirk Schürhoff auf der Bühne zur Diskussion an. Im Anschluss entführte die Wissenschaftlerin Dr. Suzanna Randall die Teilnehmer*innen hinaus ins All und berichtete von ihrer Mission, die erste deutsche Astronautin im All zu werden.

Klaus Böhm, Deloitte Consulting, präsentierte am Freitag Szenarien für die TV- und Filmlandschaft im Jahre 2030 dar, bevor der italienische Drehbuchautor, Regisseur und Romanautor Ivan Cotroneo in einem Keynotegespräch das Wunder der kreativen Vision aufgriff und wie sie es vom Papier auf die Leinwand schafft. Unter dem Titel „Zeit ist Geld – Was muss sich in der Drehbuchentwicklung ändern?“ forderten schließlich Ivan Cotroneo, Alfonso Cometti, Mediaset, Paola Malanga, Rai Cinema, Sabine de Mardt, Gaumont Germany und die Autorin und Regisseurin Marianne Wendt dazu auf, Autor*innen mehr Aufmerksamkeit und Wertschätzung zukommen zu lassen.

Zu weiteren Gästen der diesjährigen Konferenz gehörten: Dr. Veit Heiduschka (Wega Film), Marcus Ammon (Sky Germany), Marco Chimenz (Cattleya), Nicola De Angelis (Fabula Pictures), Wolf Bauer (Ufa), Viktoria Wasilewski (Amazon Prime Video Italy), Simon Amberger (NEUESUPER), Jakob Pochlatko (epo-film), Phillip Schall (Tellux), Susa Katz (Zürcher Filmstiftung) u.v.m.

Hier einige Eindrücke von INCONTRI #9.

IDM bedankt sich für die Unterstützung:

    schenna