IDM Südtirol - Alto Adige

Health & Wellness

Wohlbefinden am Arbeitsplatz macht Mitarbeiter produktiver

Professionell und systematisch das Wohlbefinden am Arbeitsplatz zu fördern, ist eine Herausforderung, der sich immer mehr Unternehmen stellen müssen. Denn: 38% der Beschäftigten fühlen sich konstant unter Druck. Hinzu kommt, dass Generationenkonflikte und Konflikte zwischen Mitarbeitern aus unterschiedlichen Kulturkreisen Unternehmen zunehmend belasten. Im Verlaufe unserer Infoveranstaltung „Wohlbefinden am Arbeitsplatz“, an der rund 50 Personen teilgenommen haben, wurde daher über Mittel und Wege diskutiert, mit denen Gesundheit und Wohlbefinden am Arbeitsplatz gefördert werden können. Die Bedürfnisse und Erwartungen verschiedener Generationen waren ebenfalls Thema. Im Mittelpunkt stand die Frage, wie eine ausgewogene Beziehung zwischen verschiedenen Generationen geschaffen werden kann.

Um eventuelle Konflikte zu lösen, müssen Unternehmen vor allem an der eigenen Unternehmenskultur arbeiten und Probleme wahrnehmen und ernst nehmen. Dafür reicht es nicht einmal im Jahr ein Gespräch mit den Mitarbeitern zu führen, sondern es muss konstant und konkret kommuniziert werden. Wohlbefinden am Arbeitsplatz muss daher als kontinuierlicher Prozess verstanden und mit den Unternehmenszielen in Einklang gebracht werden. Ein entspanntes, positives und stimulierendes Umfeld ist förderlich für die Gesundheit der Arbeitnehmer und hilft letztendlich das Unternehmensimage positiv zu beeinflussen und die Produktivität der Mitarbeiter zu steigern.

Bei der Veranstaltung wurden theoretische Ansätze vermittelt und deren praktische Umsetzung veranschaulicht.