IDM Südtirol - Alto Adige

Sales Marketing

Großes Interesse für den ersten „MICE Trip“

Das Rittner Hochplateau und seine historische Bahn, gepflegte Familienbetriebe oder große renommierte Hotels mit großzügigen Spa-Anlagen und Sterneküchen, eine Weinsafari in Begleitung von Winzern mit Weitblick oder ein Besuch in einem der MMM Messner Mountain Museen – das sind nur einige der Vorzüge, die Südtirol auch für den sogenannten Kongresstourismus interessant machen. Eine besondere Form des Tourismus, dessen vorrangiges Ziel nicht Urlaub, sondern die Teilnahme an Tagungen, Kongressen oder anderen geschäftlichen Veranstaltungen ist.

Die erstklassigen Beherbergungsbetriebe und Kongresslocations, die faszinierende Landschaft und die authentische Tradition verleihen Südtirol einen ganz besonderen Reiz. Genau deshalb wird Südtirol von IDM seit 2019 als MICE-Region präsentiert.

MICE ist die englische Abkürzung für Meetings (Konferenzen), Incentives (Förderreisen, die von Firmen für ihre Mitarbeiter organisiert werden), Conventions (Kongresse) und Exhibitions (Ausstellungen). Der Begriff umfasst Reisen, die zu Kongressen oder Konferenzen führen oder geschäftlicher Natur sind.

Auf besonders große Zustimmung ist der „MICE trip“ gestoßen, den IDM Anfang Juli organisiert hat. Ein Programm mit dem Namen „Ladies Only MICE Fam-Trip“ war dieses Mal einer Gruppe Frauen gewidmet, da ja in diesem Sektor vorwiegend Frauen tätig sind. Etwa zehn Mitarbeiterinnen der teilnehmenden MICE-Betriebe sind nach einem ersten Besuch in Südtirol bereit, diese Region bei ihren Kunden als idealen Veranstaltungsort zu promoten, an dem Arbeitsphasen mit einem authentischen und einzigartigen Rahmenprogramm kombiniert werden können.

Diese Art von Tourismus erlaubt es Südtirol, ein neues Kundensegment zu gewinnen: Firmen, Organisationen, Körperschaften und Verbände, die Konferenzen oder Reisen für die eigenen Mitarbeiter organisieren und folglich zur Wertschöpfung in verschiedener lokaler Sektoren beitragen.