IDM Südtirol - Alto Adige

Export

Neue Lebensmittel-Trends auf dem deutschen Markt

09.11.2020

Das Coronavirus hat alle Aspekte unseres Lebens erfasst – einschließlich der Ernährung – und verändert somit auch das Verbraucherverhalten. Haben sich also die Lebensmittel-Trends aufgrund der Krise neu ausgerichtet? Welche neuen Tendenzen gibt es zum Beispiel im Hinblick auf Nachhaltigkeit? Wie wirkt sich dies wiederum auf den Verkauf von Lebensmitteln aus? Wir haben den Markt, der für die meisten Südtiroler Unternehmen von größtem Interesse ist, nämlich den deutschen, als Ausgangspunkt genommen, um während eines Online-Events letzte Woche auf diese Fragen zu antworten. Experten des Einzelhandels und der Biosparte haben die aktuelle Lage vorgestellt und erklärt, wie sie auf die pandemiebedingten Veränderungen reagieren.

Während vor dem Lockdown die Nachhaltigkeit im Handel von Feinkost und Gastronomieprodukten das dominierende Thema war, gilt die Aufmerksamkeit jetzt verstärkt den Hygienemaßnahmen im Packaging und dem Thema gesunde, regionale und biologische Lebensmittel. Der Food Report 2021 des Experten für Ernährungstrends Hanni Rützler zeigt die stark zunehmende Vorliebe der Verbraucher für gesunde Lebensmittel wie frisches Obst und Gemüse sowie biologische und regionale Kost.

Andererseits ist aber auch das allgemeine Interesse für Ernährung mit der Pandemie stark gewachsen. Man verbringt mehr Zeit zuhause, es wird mehr konsumiert und länger zubereitet. Das Essen wird mehr wertgeschätzt und es wird wieder mehr mit Kultur und Geschmack in Verbindung gebracht. Daher stehen derzeit mehr denn je die Themen rund um Herkunft und nachvollziehbare und lokale Erzeugung im Fokus. Am Ende der Veranstaltung hatten die 40 Teilnehmer die Gelegenheit zu virtuellen Einzelgesprächen mit den Referenten.