IDM Südtirol - Alto Adige

Tourismusmarketing

Das Kulturprojekt „Alpine Straße der Romanik“ steht an einem Wendepunkt

05.02.2021

Romanische Burgen, Schlösser, Kirchen, Kapellen, aber auch mittelalterliche Dörfer und Städte: 25 einzigartige romanische Kulturstätten im Schweizer Engadin und auf der Achse Vinschgau - Unterland gehören zurzeit zum Kulturprojekt „Alpine Straße der Romanik“. Die Romanik ist nämlich verbindendes Element dieser Kulturstätten, die entlang wichtiger Handels- und Pilgerrouten über die Alpen entstanden sind. Das Projekt will die romanischen Schätze Südtirols besser zugänglich machen. Darüber hinaus stellen romanische Kulturstäten eine Bereicherung für das Thema „Kleine Städte & Kultur“ dar, eines der sechs wichtigen Reisethemen für Südtirol-Urlauber.

Das Projekt „Alpine Straße der Romanik“ läuft seit 2007 und wurde zunächst von Vinschgau Marketing und dann von IDM koordiniert. Nun steht es an einem Wendepunkt: IDM übergibt dieses Projekt an die Koordinatorin Elke Larcher. Die gebürtige Boznerin ist Museumsdirektorin und Leiterin der Kommunikation des Klosters St. Johann in Müstair, einer Partnerstätte des Projektes.

Elke Larcher hat für die Zukunft bereits einiges vor. Aus der Initiative soll eine Organisation werden, der alle Partnerstätten angehören und die selbständig und unabhängig agiert.