IDM Südtirol - Alto Adige

Nachhaltigkeit

Prags und Drei Zinnen: es geht vorwärts im Mobilitätsmanagement

18.06.2021

Weniger Autos und Abgase, mehr Ruhe und saubere Luft. Ein auf Nachhaltigkeit basierendes Erlebnis im Gebiet des UNESCO-Welterbes Pragser Wildsee und Drei Zinnen anzubieten, ist das Ziel eines Mobilitätsprojekts der Provinz Bozen, der Gemeinde Prags, dem Landesverband der Tourismusorganisationen (LTS) und IDM. In diesem Sommer wird ein weiteres Modul des Projektes "Plan Prags" umgesetzt, das in den vergangenen Jahren begonnen wurde und das gesamte Hochpustertal einbezieht. Das neue Konzept wurde bei einer Pressekonferenz von Mobilitätslandesrat Daniel Alfreider, dem Pragser Bürgermeister Friedrich Mittermair, IDM-Präsident Hansi Pichler und LTS-Vizepräsident Martin Huber vorgestellt.
Das Pragser Tal und das Drei-Zinnen-Gebiet beherbergen einige Hotspots, die jedes Jahr nicht nur von vielen Gästen, sondern auch von vielen Südtirolern besucht werden. Um den Wert und die Einzigartigkeit des Gebietes zu schützen, wird das Angebot an nachhaltiger Mobilität ausgebaut und Zugangsbeschränkungen eingeführt.

Pragser Tal: Umweltschutz und Wertschöpfung
Vom 10. Juli bis 10. September 2021, von 9.30 bis 16 Uhr, ist das Pragser Tal nur mit öffentlichen Verkehrsmitteln, zu Fuß, mit dem Fahrrad oder gegen Vorlage einer Parkreservierung oder eines gültigen Durchfahrtsausweises erreichbar. Für die Nutzung des Shuttles zum Pragser Wildsee (Linie 439 und 442) ist in diesem Zeitraum die Reservierung mit Online-Zahlung auf dem Portal www.prags.bz erforderlich, wo man auch den Parkplatz (bei Anreise mit dem PKW) und das Restaurant reservieren kann.

Weitere Infos gibt dieses Video.

Drei Zinnen: neuer Shuttle-Service

Als umweltfreundliche Alternative zur kostenpflichtigen Mautstraße wird ein Shuttle-Service von Toblach zur Auronzohütte angeboten, sobald die Auronzostraße wieder für den Verkehr freigegeben ist. Vom 10. Juli bis 10. September ist für das Shuttle eine Online-Reservierung unter www.drei-zinnen.bz/ticket erforderlich. Die Tickets erhält man dann am Bus- und Zugbahnhof in Toblach oder beim Einstieg in den Bus.

Weitere Infos bietet dieses Video.