IDM Südtirol - Alto Adige

Innovation

Rundum-Innovation

12.07.2021

Um mit den Veränderungen Schritt zu halten und wettbewerbsfähig zu bleiben, muss man innovativ sein. Das gilt nicht nur für die Entwicklung neuer Produkte. Damit Innovation Erfolg hat, muss sie eine ganzheitliche Erfahrung bieten. Südtirol ist daher aufgerufen, eine Rundum-Innovation der Unternehmen in Gang zu setzen, die von der Produkt- bis zur Markeninnovation reicht. Aus diesem Grund entwickeln wir bei IDM Projekte, die Innovation entlang der gesamten Wertschöpfungskette unterstützen: von der Idee bis zur Marketeinführung. Wir wollen Vorreiter sein bei der Förderung Südtirols und seiner Produkte, wollen die Südtiroler Unternehmen unterstützen und zu einer wirtschaftlich nachhaltigen Entwicklung des Lebensraums Südtirol beitragen.

Ein Mosaikstein in diesem umfassenden Gesamtkonzept war beispielsweise die Brandkampagne für Südtirol, mit der wir alle Schlüsselkompetenzen unseres Landes ins Rampenlicht gerückt haben. Auch die Digitalisierung ist ein Element von grundlegender Bedeutung, das mit Innovation in enger Verbindung steht und es der Südtiroler Wirtschaft ermöglicht, seine internationale Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern. Aus diesem Grund arbeiten wir auch an neuen digitalen Plattformen. Dank dem „Südtirol Marketplace“ zum Beispiel stellen wir unser Land als digital erlebbar und „shoppable“ vor. Das bedeutet, dass die Gäste in die Lage versetzt werden, ihr Erlebnis in Südtirol schnell und einfach zu buchen, zu mieten oder zu kaufen. Wir arbeiten auch an einer neuen Plattform für den Sektor B2B. Kunden werden zum einen die Unternehmen sein, die auf unseren Exportmärkten aktiv sind und Interesse an Produkten und Lösungen Südtiroler Unternehmen haben oder aber auf der Suche nach Handelspartnern sind. Zum anderen werden es lokale Unternehmen sein, die Gelegenheiten für digitales Marketing anvisieren. Ziel ist es also, ein virtuelles Schaufenster zu schaffen, das Südtiroler Produkte und Exzellenzen im B2B-Sektor prominent zur Geltung bringt.

Die Triebfeder der Innovation steckt auch in der Präsentation Südtirols auf den verschiedenen Märkten durch die Beteiligung an Fachmessen. Trotz der coronabedingten Zwangspause sind die Messen eine unverzichtbare Gelegenheit zum Austausch für die Südtiroler Unternehmen geblieben. Aus diesem Grund organisieren wir auch weiterhin den Südtiroler Gemeinschaftsstand und entwickeln Messestände nach dem Omnichannel-Prinzip – um auch in diesem Bereich die Innovation zu befeuern. Das heißt, wir kombinieren die physische Präsenz auf der Messe mit Online-Elementen. Auf diese Weise erhalten die Messebesucher ein einzigartiges Erlebnis und lernen Südtirol in seiner Gesamtheit kennen, mit all seinen Produkten, Dienstleistungen und gastronomischen Spezialitäten. Ab dem nächsten Jahr werden wir auf einigen ausgewählten Messen mit diesem neuen Pilotprojekt präsent sein.