Auf der ITB präsentiert IDM Südtirol der Presse ein touristisches Projekt für die kommende Jahreszeit

Frühlings-Frühstück in Berlin

08.03.2017
Was bietet Südtirol seinen Gästen im Frühling? Um diese Frage drehen sich die drei Frühstückstermine für die Presse, die IDM Südtirol in diesen Tagen auf der ITB Berlin organisiert. Die Messe hat heute Vormittag ihre Tore geöffnet. Mit im Gepäck für den Auftritt auf der internationalen Tourismusmesse hat die Destination Südtirol einen reichen Veranstaltungskalender für die kommende Jahreszeit. Bei Südtiroler Weinen und typischen Gerichten sind auch am Südtirol-Stand von IDM Initiativen und Erlebnisse in der Frühlingszeit das große Thema.
Bei drei Einladungen von IDM entdecken Journalisten aus mehreren Ländern dieses Jahr bei der Internationalen Tourismus-Börse ITB in Berlin den Südtiroler Frühling. Die Frühstückstermine mit Südtiroler Produkten sind eine Gelegenheit, um in entspannter Atmosphäre Networking zu betreiben und das Projekt „Südtirol Balance“ kennenzulernen. „Dieses Projekt startet im April, geht bis Juni und bringt eine Vielzahl von Aktivitäten unter ein Dach, die sich alle um Wellness und gesunden Genuss drehen. Das sind zwei Themen, die unsere Gäste gerade im Frühling sehr interessieren. Auf der ITB wollen wir Südtirol als ideale Destination vorstellen, um einfach mal loszulassen und vor dem Sommer Energie zu tanken“, sagt IDM-Direktor Hansjörg Prast.

Die Besucher der ITB können das Frühlingsangebot in Südtirol auch am offiziellen Stand kennenlernen, der von IDM organisiert wurde. Sie können sich dort über die einzelnen Initiativen informieren und Infomaterial über „Südtirol Balance“ bekommen, aber auch Gerichte mit heimischen Produkten und typischen Weinen verkosten und so Südtirols Gastronomie testen. Die Termine der Südtiroler Teilnehmer bei der Messe, die heute Morgen eröffnet wurde, sind eng gesetzt: Gleich acht Tische wurden für IDM und die Südtiroler Tourismusorganisationen reserviert, wo diese Treffen mit Journalisten, Influencern und Unternehmern aus der Branche abwickeln können.

Tatsächlich zieht die ITB mit ihren 10.000 Ausstellern und zahlreichen Events für die Tourismusbranche viele Interessierte an: Bei der letzten Ausgabe dieser deutschen Leitmesse für den Tourismus wurden 120.000 Besucher gezählt. Aufgrund ihres interessanten Angebots sei die ITB Berlin ein Pflichttermin für Südtirol, sagt Marco Pappalardo, Leiter der Abteilung Communication von IDM: „Die ITB ist eine der wichtigsten Tourismusmessen der Welt. Eine Teilnahme an diesem Event ist von strategischer Bedeutung, denn wir können hier die Destination Südtirol und ihre Eigenheiten, ihre Produkte und Werte einem Publikum von potentiellen Gästen und Fachleuten vorstellen und Kontakte zu wichtigen Journalisten knüpfen.“

Experten aus dem organisierten Tourismus sind hingegen das Target von Sales Support Tourism von IDM, dessen Mitarbeiter auf der ITB gezielt internationale Tour Operator auf der Suche nach Partnern in Südtirol informieren und beraten. Auch hier spielt das Projekt „Südtirol Balance“ eine Hauptrolle: Den Reiseveranstaltern wird auf der Messe ein Workshop vorgestellt, bei dem sich im Mai internationale Tour Operator mit Südtiroler Tourismusorganisationen und Beherbergungsunternehmen treffen sollen. Thema dieses Workshops sind Angebote, die sich um Bewegung, Entspannung und gesunden Genuss drehen.