Dank Kooperationen mit starken Partnern und Marken die Destination Südtirol noch besser bewerben

400 Radjournalisten und –hersteller zu Gast am Kronplatz

29.06.2017
200 Medienvertreter und 200 Radhersteller aus aller Welt waren dieser Tage am Kronplatz zu Gast, um an den „Eurobike Media Days“ teilzunehmen. Bei diesem Event der Eurobike Friedrichshafen, der wichtigsten Radmesse der Welt, konnten Journalisten zwei Monate vor Messestart Radneuheiten der Produzenten in freier Natur selbst testen. Eindrucksvolle Kulisse für die Tests war dieses Jahr das Pustertal; Südtirol ist dank der Arbeit von IDM Südtirol noch bis 2018 touristischer Hauptpartner der Radleitmesse und somit gemeinsam mit HERO Südtirol Dolomites auch Gastland der „Media Days“. Für IDM sind Kooperationen mit starken Partnern wie der Eurobike gute und strategisch wichtige Gelegenheiten, wichtige Multiplikatoren auf Südtirol aufmerksam zu machen und so die Destination noch besser zu bewerben.
„Das Thema Bike ist ein starker Trend, bei dem Südtirol dank seines attraktiven Angebots für Straßenradfahrer, Berg- und Genussradler beste Karten hat. ‚Rad‘ ist also eines der großen Themen, auf die wir beim touristischen Marketing setzen. Die Eurobike mit ihren 65.000 Besuchern und circa 1.800 Fachjournalisten ist für uns eine sehr gute Plattform, uns als Bike-Destination zu positionieren, und bei den Media Days der Messe konnten wir wichtige Stakeholder und Multiplikatoren für diese Botschaft erreichen“, sagt Thomas Aichner, Leiter der Abteilung Communication von IDM, die die Partnerschaft mit der Eurobike eingefädelt hat. Indem man dem Top-Publikum solch wichtiger Events zeige, was Südtirol alles zu bieten habe, kreiere man ein sehr positives Image und erreiche über diese Kontakte ein breites Publikum.

Deshalb hat sich IDM bei der Organisation der Veranstaltung gemeinsam mit den Partnern HERO Südtirol Dolomites, Tourismusverband Kronplatz und Tourismusverein Bruneck auch ordentlich ins Zeug gelegt, um den Teilnehmern ihren Aufenthalt so schmackhaft wie möglich zu machen. Während der Eventtage wurden in einem eigenen Ausstellungsbereich zudem Informationen über die Destination Südtirol und im Besonderen über Bruneck und den Kronplatz gegeben, und ein Gewinnspiel wurde ausgeschrieben. Höhepunkt war ein Südtirol Abend am Kronplatz für die etwa 400 Journalisten und Bike-Hersteller aus aller Herren Länder mit Besuch des MMM Corones und einem Abendessen im Zeichen der Südtiroler Qualitätsprodukte. „So lernen die Teilnehmer nicht nur das Radland Südtirol kennen, sondern bekommen gleichzeitig auch Einblick in die heimische Produktwelt und können Südtiroler Spezialitäten aus Küche und Keller genießen“, so Aichner.

„Kooperationen mit starken Partnern und Marken gehören zum Marketing-Instrumentarium von IDM und haben sich sehr gut bewährt. Sie geben uns Gelegenheit, mit unseren Botschaften interessante Medien und Multiplikatoren zu erreichen, an die wir sonst nicht so leicht herankämen“, erklärt Maximilian Alber, Leiter des Bereichs PR und Social Media von IDM. Ein gutes Beispiel dafür seien die Trainingsaufenthalte der deutschen Nationalelf in Eppan und im Passiertal, die einen großen Werbeeffekt für Südtirol erzielt hätten. „Aber auch die Zusammenarbeit mit Marken wie Mercedes und Ferrari hat viel Aufmerksamkeit und positives Image gebracht. Letzten Sommer wurde der neue Gran Tourer von Ferrari mit starker Medienpräsenz am Kronplatz und Umgebung präsentiert; und die Influencer und Fotografen ‚German Roamers‘ berichteten live online über ihre Reise durch die Dolomiten im Mercedes G. Hier gilt es Südtirol und dessen Vorzüge bestmöglich in die Berichterstattung einzubinden.“, berichtet Alber.