IDM Südtirol - Alto Adige

Märkte & Zielgruppen

Die Marketingaktivitäten der Südtiroler Qualitätsprodukte mit geschützter geografischer Angabe und geschützter Ursprungsbezeichnung haben eine internationale Ausrichtung.

Die sogenannten NANOs© stellen eine relevante marktübergreifende Zielgruppe und Wertegemeinschaft dar. Der Begriff definiert Menschen, für die Nachhaltigkeit, Aktivität, Natur und Originalität besonders wichtig sind. NANOs© sind aktive Menschen und interessieren sich für Kultur, Naturerlebnisse, sportliche Aktivitäten in der Natur, Essen und Trinken sowie Entspannung. Sie sind auf der Suche nach Erlebnissen jenseits des Massenkonsums, die einen Gegenpol zum anstrengenden Alltag im städtischen Umfeld bilden.

Lebensmittelkonsum wird zunehmend mit Lifestyle in Verbindung gebracht. Die entsprechende Verbrauchergruppe, im Englischen als „Foodies“ bezeichnet, treibt die Entwicklungen im Lebensmittelbereich voran. Foodies zeichnen sich durch ein überdurchschnittliches Einkommen, Kochleidenschaft, Qualitätsbewusstsein, die Auffassung von Essen als Lifestyle-Faktor, Innovationsbereitschaft und Teilnahme an kulinarischen Events aus. Dadurch nehmen Foodies eine meinungsführende Rolle ein und tragen dazu bei, dass sich der Trend auch in derzeit weniger involvierten Gruppen fortsetzt und so das Foodie-Segment wächst. Für Foodies steht der Genuss im Vordergrund. Durch ihr Interesse an Nachhaltigkeit, Regionalität und Qualität sind sie als potenzielle Konsumenten von Südtiroler Qualitätsprodukten von zentraler Bedeutung.

Wein

Für den Südtiroler Wein organisiert IDM Marketingaktivitäten in Italien, Deutschland, den USA, der Schweiz, Russland, Japan, den Niederlanden, Großbritannien und Österreich.

Die Marketingaktivitäten für Südtiroler Wein richten sich in erster Linie an das Fachpublikum als wichtigen Multiplikator, insbesondere an Gastronomen, Weinhändler, Sommeliers und Fachjournalisten. Daneben werden auch Weinliebhaber und Gäste angesprochen, die Südtirol bereits als Urlaubsdestination kennen.

Speck

Die gemeinsamen Vermarktungsinitiativen für den Südtiroler Speck g. g. A. finden hauptsächlich in Südtirol, Italien und Deutschland statt. Weitere Aktivitäten betreffen die Märkte Frankreich, USA, Kanada, Niederlande und Schweden. Das Marketing für die Märkte USA und Kanada sowie Schweden und Niederlande wird über EU-geförderte Kampagnen durchgeführt.

Zielgruppe der Marketingaktivitäten für Südtiroler Speck g. g. A. sind Endkonsumenten, Journalisten, Blogger und Opinionleader sowie die Gastronomie im höheren Segment und Einkäufer im Lebensmitteleinzelhandel.

Apfel

Die Marketingmaßnahmen von IDM für den Südtiroler Apfel g. g. A. betreffen hauptsächlich die Märkte Südtirol und Deutschland, aber auch den Markt Italien.

Zielgruppe der Marketingaktivitäten für den Südtiroler Apfel g. g. A. sind Journalisten, Blogger und Opinionleader sowie Einkäufer im Lebensmitteleinzelhandel und Endkonsumenten, die Qualität und Herkunft schätzen.

Produkte mit Qualitätszeichen Südtirol

Die Produkte mit Qualitätszeichen Südtirol werden vor allem in Südtirol beworben. Einige Produktkategorien wie Apfelsaft, Fruchtaufstriche oder Brot sind in die gemeinschaftlichen Marketingaktivitäten in Italien und Deutschland eingebunden.

Die Marketingaktivitäten für Produkte mit dem Qualitätszeichen Südtirol auf lokaler Ebene sprechen in erster Linie die Südtiroler Bevölkerung an. Ausgewählte Marketingmaßnahmen wie Produktfeste richten sich auch an Gäste in Südtirol, während absatzfördernde Maßnahmen den Einzelhandel, die Hotellerie und die Gastronomie sowie deren Standesvertretungen ansprechen. Eine weitere Zielgruppe sind Schulen im Hotelfachbereich und allgemeinbildende Schulen.

Milch

Auch das Marketing für die Südtiroler Milch richtet sich schwerpunktmäßig an Südtirols Konsumenten. Südtiroler Joghurt und Käse mit Qualitätszeichen Südtirol sowie der Stilfser Käse g. U. sind hingegen in die Gemeinschaftsaktivitäten in Italien, Deutschland, den Niederlanden, Schweden und den USA eingebunden.

Die Marketingmaßnahmen

IDM führt ausgewählte produktspezifische sowie produktübergreifende Marketingmaßnahmen für Südtiroler Qualitätsprodukte durch. Die Maßnahmen zielen auf Imagebildung und Verkaufsförderung ab. Sie umfassen:
  • bezahlte Maßnahmen (Print, digital)
  • B2B- und B2C-Events sowie Produktfeste (Genusswelt Südtirol)
  • Verkaufsförderung
  • PR-Arbeit
  • digitale Kanäle und Social Media
  • Kooperationsprojekte
  • Werbemittel
Dachmarke und Produktmarken bilden einen gemeinsamen Nenner und sind Bindeglied nach innen und außen.

In Südtirol stehen Produktfeste und PR-Maßnahmen im Vordergrund. Gemeinsame Verkaufsförderungsaktionen, Kooperationsprojekte mit der Gastronomie und Schulprojekte ergänzen die Aktivitäten. Wichtige Partner und Multiplikatoren sind der HGV, die Südtiroler Weinakademie, die Sommeliervereinigung und die Genussbotschafter.

In Italien und im Ausland werden vorwiegend produktübergreifende verkaufsfördernde Maßnahmen und PR-Aktivitäten durchgeführt.
Alle Aktivitäten nutzen die Synergien und Kooperationen zwischen den Produktsektoren und der Destination Südtirol.