IDM Südtirol - Alto Adige

Erlebnisräume

Für immer mehr Menschen gilt heute: Nicht das „Wohin“, also der Ort, sondern das „Warum“, also das Thema, sind bei der Wahl der Urlaubsdestination entscheidend.

Diese Entwicklung führt von einer geografischen zu einer thematischen Unterteilung Südtirols. Dementsprechend sollen auch Angebote und Marketingstrategien angelegt werden. In Zukunft werden orts- und regionsübergreifende bzw. erlebnisraumübergreifende Produkte entstehen. Dasselbe gilt für die Kommunikation: Auftraggeber ist nicht mehr die einzelne, lokale Struktur, sondern die gesamte heimische Tourismuswirtschaft. Gemeinsamer Nenner dieser Entwicklung ist die Dachmarke Südtirol mit ihren Werten und ihrem Qualitätsversprechen.

In einer ersten Phase wurden für Südtirol relevante Reisethemen festgelegt: „Essen & Trinken“, „Wandern & Bergsteigen“, „Radwandern & Radfahren“, „Städte & Kultur“, „Entspannen & Wohlfühlen“ sowie „Skifahren & Winter“. Ein zweiter Schritt sieht die Bündelung von Themen und Produkten zu homogenen Erlebnisräumen vor. In einem Erlebnisraum – der über Ortsgrenzen hinaus bestehen kann – decken sich das Reisemotiv des Gastes und die geografische Einbettung. Er verfügt über ein Profil, richtet sein Angebot konsequent danach aus und macht das Reisethema für den Gast erlebbar.

Im Marketing können sich Tourismusvereine bzw. Erlebnisräume an diversen Kooperationsmöglichkeiten beteiligen. Ziel ist eine gebündelte und abgestimmte südtirolweite Bewerbung der Reisethemen in den Kernmärkten Deutschland, Österreich, Schweiz und Italien.

Im Printbereich werden thematische Advertorials in ausgewählten Medien geschaltet, die thematisch passend und zielgruppenspezifisch sind sowie eine bestimmte Reichweite und Affinität zu einem Reisethema aufweisen. Parallel dazu werden Online-Kampagnen geschaltet, mit dem Ziel, die Relevanz der Erlebnisräume innerhalb eines Themas zu steigern sowie qualifizierte Zugriffe auf die Landingpages zu bringen.

Marketingthemen für Frühjahr, Sommer und Herbst sind „Wohlfühlen in mediterranen Gebieten“, „Wohlfühlen in Rückzugsgebieten“, „Wein & Genuss“, „Törggelen“, „Mountainbike“, „Rennrad“, „Radtouren“, „Wandern im UNESCO-Welterbe Dolomiten“, „Wandern in Kulturlandschaften & Spazierwege“, „Wandern mit der Familie“, „Höhenwege & Hüttenwanderungen“, „Bergsteigen & Klettern“, „Städte“ sowie „Südtiroler Kultur & Lebensart“.