IDM Südtirol - Alto Adige

Aufbaumärkte



In den Aufbaumärkten – also im Vereinigten Königreich, in Frankreich, Belgien, in den Niederlanden, in Polen und in der Tschechischen Republik – sind Südtirol, seine Regionen und Orte noch wenig bekannt. Zielsetzung der Kommunikation ist daher in diesen Märkten die Steigerung der Bekanntheit und Attraktivität Südtirols mit seinen Themen und Erlebnisräumen.

Besonders in diesen Märkten ist eine zielgruppen- und themenaffine Ansprache der potenziellen Gäste notwendig. Deshalb plant IDM in den Aufbaumärkten saisonale Kampagnen (Sommer und Winter), die thematisch auf den Hauptreisemotiven der potenziellen Gäste aufbauen. Im Sommer stehen daher die Reisethemen „Wandern & Bergsteigen“ sowie „Radwandern & Radfahren“, im Winter „Ski Alpin“ im Vordergrund. Weitere Themen wie „Genuss“, „Familie“, „Entspannen & Wohlfühlen“ sowie „Städte & Kultur“ ergänzen die Themenvielfalt.

Erlebnisräume und Tourismusvereine, die für einen bestimmten Markt ein attraktives Angebot haben, werden in die Bewerbung eingebunden und können sich auch finanziell beteiligen. Mit den sogenannten Marktkooperationen werden Marketinggelder gebündelt und die Partner erhalten Sichtbarkeit im jeweiligen Markt unter der Dachmarke Südtirol.

Um die Internationalisierung voranzutreiben, setzt IDM seit der Wintersaison 2018/19 Kampagnen in Kroatien und Slowenien zum Thema „Ski Alpin in den Dolomiten“ und in Norwegen und Schweden zum Thema „Langlaufen in den Dolomiten“ um.