IDM Südtirol - Alto Adige

Beherbergung, Gastronomie & Hütten

Für alle wirtschaftlichen Tätigkeiten gelten folgende Bestimmungen:
  • Damit der zwischenmenschliche Abstand eingehalten werden kann, muss ein angemessenes Verhältnis zwischen der zur Verfügung stehenden Fläche und den Personen sichergestellt werden. Es gilt die 1/5-Regel (1 Person pro 5 m2). Für bestimmte wirtschaftliche Tätigkeiten (wie Gastronomie und Hütten) gelten Sonderbestimmungen.
  • Es muss die regelmäßige, zumindest aber einmal tägliche Reinigung und Raumhygiene gewährleistet werden.
  • Innenräume müssen ausreichend und regelmäßig gelüftet werden.
  • Die Vorrichtungen zur Desinfektion von Händen müssen insbesondere neben Tastaturen, Touchscreens und Zahlungssystemen im Falle der Kundenverwendung verfügbar sein.
  • Im Freien und in geschlossenen Räumen ist stets ein Sicherheitsabstand von einem Meter einzuhalten, außer zwischen zusammenlebenden Mitgliedern desselben Haushalts. Für bestimmte wirtschaftliche Tätigkeiten (wie Gastronomie und Hütten) gelten Sonderbestimmungen.
  • Unterhalb dieses zwischenmenschlichen Abstands ist das Tragen eines Schutzes der Atemwege für jeden verpflichtend.
  • Servierkräfte müssen während der Arbeit in ständigem Kontakt mit den Gästen einen textilen Mund-Nasen-Schutz verwenden. Zusätzlich, aber nicht als Ersatz, kann ein Gesichtsvisier verwendet werden.
  • Ab 15. Juli 2020 dürfen die Spielhallen, Wett-und Bingosäle, Diskotheken und ähnliche Einrichtungen ihre Tätigkeit unter Einhaltung der im Abschnitt II.O enthaltenen Sicherheitsmaßnahmen wieder aufnehmen.
vgl. Landesgesetz Nr. 4 vom 08.05.2020, Anlage A, II vom 14.07.2020

Detailregelungen finden Sie in den folgenden Bereichen:
Stand: 16.07.2020