IDM Südtirol - Alto Adige

Beherbergung

Für Beherbergungsbetriebe gelten folgende Bestimmungen:
  • In Gemeinschaftsflächen von Beherbergungsbetrieben gilt die 1/10-Regel (10 Quadratmeter pro Person). Davon ausgenommen sind die Speisesäle und Bars sowie die Schutzhütten (siehe eigene Regelung)
  • Am Buffet ist das Tragen eines Schutzes der Atemwege und das Tragen von Einweghandschuhen vorgeschrieben. 
  • Servierkräfte müssen Masken des Typs FFP2 ohne Ventil oder Gleichwertiges verwenden.
  • Hand-Desinfektion ist vor und nach dem Toilettengang Pflicht.
  • Freibäder öffnen unter Einhaltung der Abstandsregel von 2 Metern. Davon ausgenommen sind zusammenlebende Mitglieder desselben Haushalts und Personen, die im selben Zimmer beherbergt sind.
  • Hallenbäder und Saunen bleiben geschlossen. Außer, sie verfügen über eine Covid-Protected-Area, wo besondere Sicherheitsmaßnahmen für Mitarbeiter und Gäste gelten. Diese sehen für Mitarbeiter tägliche Laser-Fiebermessungen und zertifizierte serologische Schnelltests vor (lt. Protokoll des Gesundheitsbezirks) und für Gäste einen zertifizierten negativen serologischen Test, der nicht älter als 4 Tage ist oder einen zertifizierten Nachweis einer Antikörper-Entwicklung. Die Covid Protected Area ermöglicht es, von der Beschränkung der Höchstzahl an Gästen und deren Einschränkungen abzusehen.
  • Umkleidekabinen bleiben geschlossen.
  • Falls vorgesehen, können Unterkünfte Babysitter-Service und Kinderbetreuung anbieten. Bei Kindern bis zu 3 Jahren dürfen Gruppen mit maximal vier Kinder gebildet werden, bei Kinder zwischen 3 und 5 Jahren Gruppen mit maximal 5 Kindern und bei Kindern zwischen 6 und 11 Jahren Gruppen mit maximal sieben Kindern. Sollten Kinder verschiedener Alterstruppen teilnehmen, wird die maximale Anzahl im Verhältnis zu den Altersgruppen bestimmt und auf die niedrigere ganze Einheit abgerundet. Die Aktivitäten finden vor allem im Freien und in derselben Ortschaft statt. Ausflüge finden in der Nähe der Unterkunft statt, ohne öffentliche Verkehrsmittel nützen zu müssen. Der Gesundheitszustand der Kinder und des zuständigen Personals wird regelmäßig beobachtet. Kinder über 6 Jahre müssen einen Mund-Nasen-Schutz tragen.
    Weitere Auflagen für die Kinderbetreuung finden Sie in LG Nr. 4 vom 08.05.2020 Art. 1, Absatz 22.
vgl. Landesgesetz Nr. 4 vom 08.05.2020, Anlage A, II. B und Dringlichkeitsmaßnahme bei Gefahr in Verzug des Landeshauptmannes Nr. 28/2020 vom 22.05.2020

Stand: 25.05.2020

Empfehlungen für weitere Hygiene- und Schutzmaßnahmen des HGV finden Sie weiter unten im Download-Bereich.

Ansprechpartner:
HGV
T + 39 0471 317 760
recht@hgv.it
www.hgv.it

Roter Hahn
T +39 0471 999 325
info@roterhahn.it
www.roterhahn.it

VPS
T +39 0471 978 321
info@vps.bz.it
www.vps.bz.it