IDM Südtirol - Alto Adige

Sport in geschlossenen Räumen

Für Sportaktivitäten in geschlossenen Räumen gelten folgende Bestimmungen:
  • Unter diese Tätigkeiten fallen die Tätigkeiten des Breitensports in geschlossenen Räumen, jene der Fitness-Studios, der öffentlichen und privaten Sporthallen, Sportzentren und Sportclubs, der Kletterhallen (auch wenn sie sich teilweise im Freien befinden) sowie generell der Tätigkeiten zum Wohlbefinden des einzelnen durch körperliche Übungen. Ausgenommen sind alle Formen des Mannschaftssports in geschlossenen Räumen.
  • Die maximale Obergrenze für gleichzeitig anwesende Personen wird durch die Einhaltung der 1/5 Regel garantiert (1 Person pro 5 m2).
  • Tägliche Laser-Fiebermessung des Personals und eine Laser-Fiebermessung der Kunden vor Beginn der Aktivitäten.
  • Alle Nutzer von Fitness-Studios und Kletterhallen tragen ohne Unterbrechung die eigenen jedenfalls regelmäßig zu desinfizierenden Sporthandschuhe oder desinfizieren vor und nach jeder Nutzung von Geräten ihre Hände.
  • Nach jedem Gebrauch stellt der Verantwortliche des Fitnessstudios sicher, dass die Stellen an den Geräten desinfiziert werden, die mit dem Körper und dem ausgeatmeten Aerosol der Personen in Kontakt gekommen sind.
  • Zwischen den Personen, einschließlich jener an Geräten, muss ein Sicherheitsabstand von mindestens einem Meter eingehalten werden, mit Ausnahme für zusammenlebende Familienmitglieder.
  • Wenn sich Personen im Raum bewegen oder der Mindestabstand von einem Meter zwischen den Personen nicht eingehalten werden kann, muss ein Schutz der Atemwege verwendet werden.
  • In keinem Fall, auch nicht mit Schutz der Atemwege darf der zwischenmenschliche Abstand geringer als ein Meter sein. Infolgedessen sind auch keine Übungen mit direktem Körperkontakt zulässig.
  • Sofern möglich, bleiben die Fenster offen und werden besondere Maßnahmen zum ausreichenden Luftaustausch gewährleistet.
  • Die Nutzung von Umkleidekabinen und Duschen ist unter strengen Sicherheitsbestimmungen erlaubt. Details dazu unter Bäder & Saunen.
  • Alle Kleidungsstücke und persönlichen Gegenstände müssen in den persönlichen Taschen verstaut werden, auch wenn sie in Schließfächern aufbewahrt werden.
  • Die Anwesenheit der Personen ist in geeigneten Systemen oder Tabellen zu erfassen und muss nach 30 Tagen gelöscht werden.
vgl. Dringlichkeitsmaßnahme bei Gefahr in Verzug des Landeshauptmannes Nr. 28/2020 vom 22.05.2020 sowie Anlage A vom 23.06.2020 I + II + II I

Stand: 25.06.2020

Ansprechperson sportliche Aktivitäten:
Amt für Sport
T +39 0471 418 340
sport@provinz.bz.it