Nachhaltigkeitspioniere.

Das Nachhaltigkeitslabel Südtirol wird an Destinationen und Betriebe verliehen, die sich besonders für ökologische, soziale und wirtschaftliche Nachhaltigkeit einsetzen. Sie haben es sich zur Aufgabe gemacht, ihren ökologischen Fußabdruck zu reduzieren, soziale Verantwortung zu übernehmen und die regionale Wirtschaft zu stärken.

Durch ihre Bemühungen leisten diese Nachhaltigkeitspioniere einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der einzigartigen Natur und Kultur Südtirols. Sie setzen auf umweltfreundliche Praktiken, Energieeffizienz, nachhaltige Mobilität und den Schutz natürlicher Ressourcen.

Destinationen mit Nachhaltigkeitslabel

Südtirol hat sich zum Ziel gesetzt, die Nachhaltigkeit von Destinationen messbar zu machen und hat dazu verschiedene Indikatoren definiert, die auf den Kriterien des Global Sustainable Tourism Council (GSTC) basieren. Abhängig von ihrem Fortschritt in Richtung einer nachhaltigen Zukunft erreichen die Destinationen unterschiedliche Levels. Das dritte und höchste Level wird als "GSTC-recognised" bezeichnet und genießt somit internationale Anerkennung.

Eggental

Level 3

Die Dolomitenregion Eggental wurde als erste Ferienregion im Land mit dem Nachhaltigkeitslabel Südtirol ausgezeichnet, und ist damit eine der wenigen Regionen in Italien mit international anerkannter GSTC-Nachhaltigkeitszertifizierung. Die enge Zusammenarbeit zwischen Landwirtschaft, Gastronomie und Hotellerie ist beispielgebend im Land. Ganz nach dem Motto „was im Eggental wächst, bleibt im Eggental“, gehen die Akteurinnen und Akteure einen nachhaltigen Weg, indem sie regionale Kreisläufe vorantreiben.

Zur Region

Brixen

Level 3

Als zweite Ferienregion in Südtirol hat Brixen das höchste Nachhaltigkeitslabel erhalten. Zum einen sind renommierte Top-Events wie das Brixen Water Light Festival oder das Mountainbike Testival bereits anerkannte Green Events. Zum anderen thematisiert der Ferienort das wertvolle Element Wasser: Gäste vor Ort können ihre Trinkflasche an den ausgewiesenen Trinkwasserbrunnen kostenlos auffüllen. Und auch den Brixner:innen wird der bewusste Umgang mit der sensiblen Ressource ans Herz gelegt.

Zur Stadt

San Vigilio-San Martin

Level 3

Das Dolomiten UNESCO Weltnaturerbe prägt den Ferienort San Vigilio-San Martin in der Dolomitenregion Kronplatz. Die Auszeichnung mit dem Nachhaltigkeitslabel Südtirol ist ein Meilenstein auf ihrem nachhaltigen Weg. Der Schutz der sensiblen Natur- und Lebensräume, sowie die Pflege ihrer Ladinischen Kultur bringt wichtige Maßnahmen hervor: so werden die lokalen Kreisläufe durch sozial-ökonomische Projekte wie AgricolArt gefördert, und in den restaurierten historischen Brunnen fließt kostenloses Trinkwasser aus den Bergen.

Zur Ortschaft

Seiser Alm

Level 3

Die Dolomitenregion Seiser Alm genießt weit über ihre Grenzen hinaus den Ruf eines Urlaubsparadieses. Das UNESCO-Welterbe Dolomiten mit Schlern, Plattkofel und Langkofel, die größte Hochalm Europas, die Seiser Alm, sowie der älteste Naturpark Südtirols, der Schlern-Rosengarten, bilden einen Tourismusmagneten, der das ganze Jahr über Menschen anzieht. Umso wichtiger ist es für die Bevölkerung und auch für die Touristikerinnen und Touristiker, ihren privilegierten Lebensraum zu schützen.

Zur Region

Betriebe mit Nachhaltigkeitslabel

Von Abfallvermeidung über barrierefreie Hotelbereiche bis hin zu rohstoffschonender Bauweise: Die umfangreichen und tiefgreifenden Maßnahmen der Unterkunftsbetriebe werden durch drei verschiedene Levels sichtbar gemacht. Das dritte und höchste Level ist "GSTC-recognised" und ist somit international anerkannt.

Mitarbeiter

Mitarbeiter filtern