Toolbox für Ihre Nachhaltigkeits-Kommunikation

Tipps und Tools für Ihren Unterkunftsbetrieb

Wie und wo können Sie Gäste über Ihr nachhaltiges Engagement informieren? Diese Plattform bietet Ihnen ein umfangreiches Set an Hilfsmitteln für eine erfolgreiche Nachhaltigkeitskommunikation.

IDM Südtirol hat gemeinsam mit Interessensvertretern, Betrieben und Agenturen Empfehlungen und Tools ausgearbeitet, die Sie bei Ihrer Nachhaltigkeitskommunikation an den Gast unterstützen. Praktische Tipps sowie Bild- und Videomaterial, grafische Elemente, Textbausteine und Best-Practice-Beispiele sollen Ihnen dabei helfen, Gäste über Ihre Bestrebungen in Sachen Nachhaltigkeit zu informieren. 

Eine gute Nachhaltigkeitskommunikation verschafft Ihnen einen klaren Wettbewerbsvorteil und rechtfertigt einen höheren Preis. Sie sprechen neue Zielgruppen an, binden Gäste sowie Mitarbeiter langfristig an Ihren Betrieb und verbessern das Image bei Partnern, Lieferanten und Nachbarn.  

Kommunikations-Tools

Bild-, Text- und Videomaterial, Piktogramme, Checklisten und Best Practices zu den Themen:

Mobilität
Verpflegung
Unterkunft
Infrastruktur
Warum Nachhaltigkeit kommunizieren?
Höhere Preisbereitschaft der Gäste.

80% der Befragten sind bereit, mehr für nachhaltig gestaltete Angebote zu bezahlen.  

(Quelle: Segmentierungsstudie Marketmind, 2021) 

Nachhaltigkeit ist ein Entscheidungsfaktor.

Bei 21% der Urlaubsreisen beeinflusst die Nachhaltigkeit des Angebots die Entscheidung. 

(Quelle: Reiseanalyse FUR, 2022) 

Emotionale Bindung der Gäste.

Jeder zweite Verbraucher wechselt zu einer weniger bekannten Marke, wenn diese nachhaltiger ist.  

(Quelle: Studie des Capgemini Research Institute, 2020) 

Steigende Erwartungen der Gäste.

87% erwarten, dass Marken ihren Einfluss nutzen, um Lösungen für globale Herausforderungen zu entwickeln. 

(Quelle: BrandTrust Impact-Brand-Studie, 2020) 

Stark wachsende Nachfrage.

47% der deutschen Gäste streben nach einem möglichst ökologisch nachhaltigen und 64% nach einem sozialverträglichen Urlaub. 

(Quelle: Reiseanalyse FUR, 2022) 

Die wichtigsten Themen der Nachhaltigkeitskommunikation

...und wie Sie erfolgreich darüber sprechen.

Mobilität

Laut einer Umfrage von IDM Südtirol wünschen sich Gäste eine bessere Information und Kommunikation zu einem autofreien Urlaub. Informieren Sie Ihre Gäste deshalb über die Möglichkeiten einer nachhaltigen Anreise, des Gepäcktransports und der Mobilität vor Ort. 

Zu den Tools

Verpflegung

Laut aktuellen Trendstudien achtet jeder zweite Verbraucher auf den Konsum regionaler und saisonaler Produkte. Klären Sie Gäste deshalb über Regionalität, Saisonalität und Kreislaufwirtschaft in Ihrem Betrieb auf.

Zu den Tools

Unterkunft

Motivieren Sie Ihre Gäste, mit Wäsche, Energie und Verbrauchsmaterial bewusst und sparsam umzugehen. Kann beispielsweise der Wäschewechsel mittels Türhänger abbestellt werden, so werden Handtücher 20% öfter wiederverwendet.

Zu den Tools

Infrastruktur

Nachhaltige Materialien, alternative Energiequellen und soziale Bestrebungen sind nicht immer klar ersichtlich. Nehmen Sie Ihre Gäste deshalb mit auf den Weg zu einer nachhaltigen Infrastruktur. 

Zu den Tools

Nachhaltig informiert

News, Studien & Einblicke in unsere Arbeit

Gemeinsam handeln – aber sofort

16.09.2022
0 min

Mehr Resilienz, mehr Lebensqualität, weniger CO2

12.08.2022
2 min
Mitarbeiter

Mitarbeiter filtern